04.05.2013

von B° MS

(Quelle: Michael Horling)

Riesenrutsche im Wildpark eingeweiht

Der schnelle Abgang für´s Baumhaus im Wildpark Schweinfurt: Die neue Röhrenrutsche ist offiziell eingeweiht

"Lieber aus dem Baumhaus rutschen, als mit der SPD zu knutschen!" Georg Kreiner dichtete mal wieder. Der Vorsitzende der Gesellschaft Harmonie machte das schon einmal im Schweinfurter Wildpark. "Komm auf die Schaukel, Gudrun, denn Schaukeln wird Dir gut tun!", forderte Kreiner vor ein paar Jahren die damalige Oberbürgermeisterin Gudrun Grieser auf. Damals stiftete die Harmonie dem Wildpark eine große Schaukel. Diesmal eine Rutsche, die OB Sebastian Remelé einweihen durfte.

Neun Meter lang ist diese Röhrenrutsche, in sechs Metern Höhe steigt man in sie ein. Und zwar oben im Baumhaus im Wildpark. "Das ist ein Baumpalast-ähnliches Gebilde. Schon bei der Erstbesteigung fiel mir damals auf", erinnerte sich Remelé an die Einweihung, "dass man bei einem gewissen Gedränge instinktiv nach einem schnellen Abgang sucht." Bislang musste man vom Baumhaus aber wieder hinunter klettern. So kam die Idee auf, für eine Art "Fluchtweg" zu sorgen. Und den gibt´s eben jetzt.

Genau 10.000 Euro stiftete die Harmonie dafür. Ein paar Euro mehr soll die Rutsche letztlich gekostet haben. Doch die Stadtkasse wurde eben dank der großzügigen Spende kaum belastet. Georg Kreiner wies vor der "Erstberutschung" darauf hin, dass es gerade die weichen Faktoren sind, die den Bürgern das Leben in Schweinfurt, der Stadt der Industrie und Arbeitsplätze, gefallen lässt. Aus seinem früheren Arbeitsleben weiß er noch: Als Fichtel & Sachs noch zu Mannesmann gehörte, "da war eine Versetzung von der Zentrale in Düsseldorf nach Schweinfurt eine Strafversetzung".

Heute freilich kann man sich auch dank des Wildparks wohlfühlen. Und der Park wiederum wird nicht zuletzt durch Wildparkleiter Thomas Leier mehrfach im Jahr immer attraktiver. "Der Park hat durch ihn eine Seele, durch seinen Ideenreichtum, seine Umsetzungskompetenz. Der Wildpark ist sein Wohnzimmer. Thomas Leier ist ein toller Bursche", lobte Georg Kreiner. Ohne zu dichten. Aber das kommt vielleicht beim nächsten Mal.

Passend zum Thema

Unterricht im Freien im Schweinfurter Wildpark ist ausdrücklich erwünscht - Waldweihnacht am 16. Dezember - Wildpark-Kalender erschienen

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: