31.10.2014

von B° MS

(Quelle: DB Regio Franken)

Soziale Verantwortung der Bahn

Spendenübergabe und Ballonverkauf der "Mainfrankenbahn" und des "Main-Spessart-Express" zu Gunsten der Bahnhofsmission bei der Unterfrankenschau

Spendenübergabe auf der Medienbühne der Unterfrankenschau 2014 - v.l.n.r.: Inge Götz und Inge Fuchs von der Schweinfurter Bahnhofmission zusammen mit Julia Hoffmann und Robert Feldner von der DB Regio Franken

DB Regio Franken engagiert sich seit Jahren in vielfältigen sozialen Projekten in der Region (u.a. bei Stadt für Kinder, KIWI und zahlreichen Kinderhorten), bundesweit ist die Bahn z.B. in der Stiftung "Offroad-Kids" - einer Organisation, die sich für Straßenkinder in Deutschland einsetzt, aktiv.

In der Bahnhofsmission sind alle Menschen willkommen -  unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft; egal in welcher Notlage. Die Bahnhofsmission hilft jedem, sofort und gratis – häufig zu Uhrzeiten, zu denen andere Dienststellen nicht erreichbar sind. Die evangelische und katholische Bahnhofmission gibt Auskünfte und unterstützt bei Verständigungsschwierigkeiten. Zum Beispiel, wenn man schwerhörig, blind, seh- oder sprachbehindert sind. Wenn man krank, verletzt oder gehbehindert, sehr alt oder sehr jung sind, begleiten man Sie beim Ein-, Aus- und Umsteigen. Wenn die Fahrt nicht mehr weitergeht oder eine Pause benötigt wird, bietet man Aufenthaltsmöglichkeiten oder man vermittelt Übernachtungsgelegenheiten. Die Bahnhofsmission bietet für Eltern auch einen Raum zum Wickeln und Stillen.

Manchmal gerät das Leben aus der Spur. Dann brauchen Menschen Hilfe. Die Bahnhofsmission hilft jedem - sofort.

Die Bahn schätzt das soziale Engagement der Einrichtung, weil es das Dienstleistungsangebot der Bahn hervorragend ergänzt. Das betonte auch Robert Feldner, Produktverantwortlicher der Mainfrankenbahn (DB Regio Franken) bei der Spendenübergabe von 500 Euro an die Schweinfurter Bahnhofsmission auf der Medienbühne bei der "ufra 2014 - Unterfrankenschau". Vieles werde erst möglich dank der absolut alltagstauglichen Kooperation zwischen Bahnhofsmission und Bahn vor Ort.
Mitarbeiter der Mainfrankenbahn haben bei Veranstaltungen Luftballons verkauft – so kam die Spende zusammen.

Die Mainfrankenbahn und der Main-Spessart-Express engagieren sich bei Jugend- und Kindereinrichtungen, kirchlichen Einrichtungen (Caritas, Diakonie) und weiteren sozialen Einrichtungen (z.B. DAHW) im mainfränkischen Raum; sie zeigt damit soziale Kompetenz und damit Verbindung mit der Region.

"Mainfrankenbahn" – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern. Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist. Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn zu Ihrem Ziel.

"Main-Spessart-Express" - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regional-Express-Linie "Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt"). So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften. Ab Dezember 2015 Ausdehnung  der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Fahrzeugen!

DB Regio Franken mit den Standorten in Nürnberg und Würzburg ist einer von fünf Verkehrsbetrieben der DB Regio Bayern, die den Schienenpersonennahverkehr im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG)  in Bayern betreiben. Mit den Teilnetzen Mittelfrankenbahn, Mainfrankenbahn, Main-Spessart-Express und der S-Bahn Nürnberg umfasst der Wirkungsbereich von Regio Franken ein Streckennetz von ca. 1.300 km mit 44,1 Mio Fahrgästen pro Jahr. Allein für die S-Bahn Nürnberg sorgen rund 400 Mitarbeiter und 20 Auszubildende für einen reibungslosen  Betrieb.

Passend zum Thema

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zu den Mantelsonntagen nach Schweinfurt und Würzburg am 26. Oktober 2014

Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express treten bei der Messe "Ufra 2014" in Schweinfurt zahlreich in Erscheinung.

Mit der MAINFRANKENBAHN und dem MAIN-SPESSART-EXPRESS zur ufra 2014 auf dem Volksfestplatz in Schweinfurt - von 26. September bis 5. Oktober

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: