21.11.2013

von B° DP

(Quelle: Lebenshilfe Schweinfurt)

anders schön

Die zweite adventliche Lichternacht am 29. November 2013 der WERKSTATT Sennfeld der Lebenshilfe Schweinfurt.

Nach einer gelungenen Lichternacht im letzten Jahr, möchte die Werkstatt Sennfeld der Lebenshilfe Schweinfurt auch heuer wieder mit einem Adventsmarkt der anderen Art vorweihnachtlich einstimmen. Der Adventsmarkt findet am Freitag, den 29.11.2013 in den Räumen und auf dem Freigelände der WERKSTATTsennfeld in der Gottlieb-Daimler-Straße 3 nahe an der Stadtgrenze zu Schweinfurt statt, beginnt um 14 Uhr und endet erst um 22 Uhr.

Bei einem Bummel über das geschmückte Werkstattgelände findet man ein vielfältiges Angebot an leckerer Weihnachtsbäckerei, wie Plätzchen, Pralinen und gebrannte Mandeln. Zahlreiche Fackeln, dezente Indirektbeleuchtung und ein Kessel mit selbst zubereitetem Glühwein über dem Lagerfeuer sorgen für stimmungsvolle Atmosphäre.

Die Vorbereitungen in der Werkstatt laufen auf Hochtouren: Weihnachtskränze werden gebunden, Karten und Kalender hergestellt, Ingwergeist, Schwedenkräuter und Adventslikör angesetzt, Spiele und Wohnaccessoires aus Holz und Glas produziert.

Kunsthandwerker zeigen individuelle Skulpturen aus Ton, außergewöhnlichen Silberschmuck, handgeschöpftes Papier und Dekoratives aus Holz. Es werden handgemachte Naturseifen mit klangvollen Namen wie "Avocalypse" oder "Rosenfee", sowie individuell gefertigte Kerzen angeboten. Ein Imker bietet Bienenprodukte an, eine Schnapsbrennerei Hochprozentiges und am Marktstand von Schmitts Obstgarten werden heimische Früchte aus regionalem Anbau vertrieben. Stickarbeiten und Kleidungsstücke aus Filz ergänzen das Programm.

Neben einem vielfältigen Angebot an schönen Geschenken aus eigener Herstellung bietet die Werkstatt auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Märchenerzählerin Sandra Klopf wird da sein, Konstanze Jünemann-Dietz trägt romantische Gedichte aus eigener Feder vor und auch Wilhelm Wolpert hat sich angekündigt. Der Autor für ostunterfränkische Mundart liest aus seinen Büchern. Musikalisch unterstützen werden zwei Posaunenchöre, der Chor Il Cantare, Gschmeidigs Blechle und eine hauseigene Gesangsgruppe. Außerdem kommt noch ein Drehorgelspieler.

Ein Bürstenmacher und ein Korbflechter lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen, ein "vielsaitiger" Instrumentenbauer zeigt sein Handwerk. Auffallen wird im Außenbereich der Schmied Ulf Erdmann, der am offenen Feuer glühend heißes Eisen bearbeitet.

Für das leibliche Wohl gibt es Flammkuchen, Pizza, Bratwurst, Gulaschtopf und Waffeln. Duftende Gewürzkuchen und selbstgebackene Christstollen ergänzen das kulinarische Angebot.

Mehr Informationen online (Link siehe unten).

Passend zum Thema

Der begnadete Musikkabarettist Roger Stein gastierte in ausverkauftem Haus in der Kulturscheune von Eva und Georg Hagel.

Mehr aus der Rubrik

Die größte reisende Familien-Achterbahn der Welt, die „Alpina-Bahn“, ist einer der Höhepunkte auf dem diesjährigen Fest.

Teilen: