25.11.2014

von B° MS

(Quelle: Stattbahnhof Schweinfurt)

Stattbahnhof Schweinfurt im Dezember

Das Veranstaltungsprogramm des Schweinfurter Jugendkulturhauses im Alten Stadtbahnhof für Dezember 2014

Das Programm:

DO 04.12., 20 Uhr, Kneipe:
Kneipen-Konzert: Markus Rill

Songwriter-Night

Herausragende, bewegende Songs, eine einmalige Raspelstimme sowie stilsichere Variabilität zwischen Rock’n’Roll, Country, Folk und Soul sind die Markenzeichen von Markus Rill. Der in Frankfurt/M geborene Markus Rill hat in Austin/Texas das Songschreiber-Handwerk studiert und in Nashville/Tennessee gelernt, wie sich aus exzellenten Songs herausragende Alben machen lassen. Mittlerweile bewegt sich Rill so sicher und authentisch in der Welt von Roots-Rock und Americana, dass Johnny Cashs Tochter Rosanne Cash seine CDs empfiehlt, internationale Songschreiberwettbewerbe ihn regelmäßig prämieren und Konzertbesucher in ganz Europa und den USA zu Fans werden – egal, ob er solo als charmanter Storyteller auftritt oder mit seiner erstklassigen Band The Troublemakers die Bühne rockt. Neben den bewegenden Songs ist Rills Sandpapierstimme sein größtes Kapital. Bei Balladen dunkel und warm, wird sie bei Rocksongs zum mitreißenden, kraftvollen Organ. Dazu ist er ein fähiger Gitarrist. Rills neues Album "My Rocket Ship" reißt Kritiker und Fans zu Begeisterungsstürmen hin. Von einem "Meisterwerk" schwärmen beispielsweise "Hooked On Music" und "Rocktimes".

Eintritt frei (Spende an den Musiker erwünscht!)


FR 05.12., 20:30 Uhr, großer Saal:
Konzert: Being As An Ocean, Vanna, My Iron Lung, Crooks


Cleane Gitarrenparts gepaart mit teils brachialen Moshparts, Screams, die zwischen Sprechen, Wimmern und Klagen oszillieren und cleane Vocals, die sofort unter die Haut gehen: Being As An Ocean gibt es zwar erst seit 2012 und trotzdem gehören sie mittlerweile bereits zur Speerspitze des Melodic Hardcore. Sie treffen den Nerv der Zeit, genau den Nerv einer Generation, die ruhelos ihren Platz zu suchen scheint. Es geht um Liebe, Schmerz, Depression, Freundschaft, Trauer und Trost, in diesen Klangwelten verliert man sich vollkommen. Das bewies das Debütalbum Dear G-d und der Nachfolger How We Both Wondrously Perish ist die logische Konsequenz des Vorgängers. Der Sound ist noch ausgereifter und definierter, kaum zu glauben bei einer Kombo, die gerade zwei Jahre existiert. Die oftmals unterstellte Überbewertung scheint bei Vorreiterbands beinahe schon zum Optimum zu gehören. Von der Polarisierung zehrt die Kreativität. Mit im Gepäck haben Being As An Ocean bei ihrer Tour im Herbst Vanna, My Iron Lung und Crooks.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


SA 06.12., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: Blow Out Festival 2014

20 Jahre Blow Out!

Anno 1994 in der "schreinerei" wurde folgende Idee geboren: Ein Festival, bei dem 10 Bands spielen, wobei jede Band nur 3 Songs spielen darf: Ein eigenes Stück, einen Coversong eigener Wahl und ein (meist fieses) Coverstück, welches sie vom Veranstalter aufgedrückt bekommt. 20 Jahre ist das nun her und das Blow Out Festival gibt's immer noch und es ist jedes Jahr ein Highlight im Stattbahnhof-Programm! Zum Jubiläums-Festival versuchten wir einige bekannte (Band-) Gesichter der letzten 20 Jahre zusammen zu bekommen. Und viele "Highlight-Bands" der letzten Jahre sind wieder am Start! Leider ist es uns nicht gelungen eine Band der ersten Stunde auszugraben (die gibt's alle nicht mehr), dafür ist aber z.B. mit den "Schweinen In Grün" eine richtige Deutschpunk-Supergroup dabei und mit Anti Control gibt's eine (einmalige?) Reunion einer Schweinfurter Hardcore-Institution!

Die Bands im einzelnen:
The Ghost Rockets (Rock)
Scallwags (Punk’n’Roll)
Schweine In Grün (Deutschpunk)
Illustrators (Indie-Pop)
Anti Control (Hardcore)
Kojak (Rock)
Frank Drabin Band (Party Rock)
Lokusbomber (Deutschpunk)
Goldeisen (Schlager)
Shit Happens When You Party Naked (Melodic-Punk)

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


SA 06.12., 23 Uhr, kleiner Saal:
Disco: stadtkind

minimal-deep-tech
Dj's: Mendozza, Gauner


SA 13.12., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: AB/CD

Deutschlands ACDC Coverband Nummer1
> Bon Scott meets Brian Johnson <

Wer kommt dem Original AC/DC, einem Synonym für Härte, rohe Gitarrenriffs und eingängige Songs von ungeheurer Energie - am nächsten? AB/CD! Die fünf Musiker aus dem Großraum Frankfurt-Aschaffenburg sind allesamt mit der Musik von AC/DC aufgewachsen. Als der Entschluss feststand, eine Band zu gründen, war die Richtung klar. Der Schwerpunkt sollte die Ära der Band AC/DC sein, als BON SCOTT die Fans und Kritiker zum toben brachte. Ihr wichtigstes Credo war dabei den Sound von AC/DC zu treffen, der die Band ende der 70er berühmt machte. Dass dies erreicht wird, beweist seit Jahren. Bei ihren Liveauftritten(u.a. mit URIAH HEEP, NAZARETH, WHITESNAKE, DONUTS, RODGAU MONOTONES u.v.m.) verwandeln sie die Clubs, Hallen und Open-Air-Veranstaltungen immer wieder in eine Partyzone. Ende der 90er stieß DIMI DEEDS zu AB/CD und verkörpert Angus Young so perfekt, dass er für die Fans zum einem Mittelpunkt der Auftritte geworden ist. Seit einigen Jahren beschreitet die Band um Andy Kirchner neue Wege und hat sich entschlossen nicht zu kleckern, sonder zu klotzen. So wurden gleich zwei Sänger verpflichtet. Mit dem Konzept >Bon Scott meets Brian Johnson< wird seitdem nicht länger polarisiert, sondern man führt Fans beider AC/DC-Ären zusammen und treibt mit neuen und alten Klassikern wie "T.N.T”, "HIGHWAY TO HELL”, "HELLS BELLS”, oder "THUNDERSTRUCK” die Stimmung regelmäßig zum Siedepunkt.

Eine der laut Fachpresse besten Coverbands, AB/CD, gibt Live das Motto vor: LET THERE BE ROCK – BON SCOTT MEETS BRIAN JOHNSON
Ein muss für jeden Fan erstklassiger Rockmusik!

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


SA 13.12., 23 Uhr, kleiner Saal:
Disco: Digital Sound

Techno / Tech-House


SA 20.12., 23 Uhr, kleiner Saal:
Disco: BasSolution

BasSolution pres. S-Trix

DJs:
S-Trix
yUtopia
Wookii
Schwompf Dubstep Einheit


DI 23.12., ab 20 Uhr, im ganzen Haus:
Party: Die legendäre WHYnachtsdisco

Alle Jahre wieder...

... gibt es am Tag vor Weihnachten ein großes Happening im Stattbahnhof: Seit über 25 Jahren ist die WHYnachtsdisco eine Institution: weniger Disco, denn eher ein "Treffen der Generationen", denn nur an diesem Tag trifft man im Stattbahnhof so viele längst weggezogene Menschen wieder, die just zu Weihnachten einen Abstecher in die alte Heimat machen um die Eltern zu besuchen und eben die WHYnachtsdisco am 23.12. um vorher eine gute Party zu feiern. Der Stattbahnhof bietet jedes Jahr hierfür die perfekte Bühne: im großen Saal gibt es Rock-Rotation, im kleinen Saal Indie/Alternative, die Kneipe dazwischen fungiert als Meeting-Point und "Laber-Station".

Um Wartezeiten zu verkürzen, hat der Stattbahnhof wieder extra Theken (für Cocktails und mehr) eingerichtet und den hinteren Biergarten für die Raucher mit einem Dach ausgestattet. Außerdem gibt es ein limitiertes Kontingent an Eintrittskarten im Vorverkauf ab Anfang Dezember an der Stattbahnhof-Theke zu erwerben.

Also: kommen und freuen! Und weil Weihnachten ist, gibt's für jeden ein kleines Geschenk!


MI 24.12., Kneipe:
Info: Die Kneipe hat an Heiligabend ab 20 Uhr geöffnet!


DO 25.12., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: The Ghost Rockets, Bad Drugs, Black Rabbit, Matze Rossi


The Ghost Rockets: Rar haben sie sich in letzter Zeit in heimischen Gefilden gemacht. Doch zum Traditionstermin an Weihnachten kommen die Schweinfurter Alternative-Rocker THE GHOST ROCKETS wieder mal in die ehrwürdigen Hallen des Stattbahnhofs und haben glatt ein neues Album im Gepäck. Im April 2014 veröffentlichten die fünf Jungs ihren zweiten Longplayer GOOD BYE UTOPIA und spielten dann im Sommer einige Konzerte mit den Punk Ikonen Bad Religion. Da sie seitdem in Schweinfurt nicht mehr live zu sehen waren, sondern sich nur in anderen Städten rumgetrieben haben, kann man die Show an Weihnachten im Stattbahnhof sozusagen als Nachholtermin einer Record-Release-Party sehen, bei dem man sich das neue Werk auf jeden Fall ergattern sollte, wenn man das noch nicht getan hat. Darüber hinaus hat die Band auch noch was zu feiern - ihr sage und schreibe NEUNJÄHRIGES Bandjubiläum! Daher auf gar keinen Fall verpassen!!
 
Bad Drugs: Punkrock ist tot! …es lebe der Punkrock! Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug und ein bisschen Seele! Mehr braucht es nicht… Bad Drugs, das Post-Pop-Punk-Trio, sind drei Freunde: Matze Rossi, Sven Peks und Bastian Wegner. Alle drei sind schon seit über zwei Jahrzehnten musikalisch aktiv (Tagtraum, Matze Rossi, Wilson Jr). Hier treffen sie zusammen, um die Erfahrungen der langen Lehrjahre über Bord zu schmeißen und gleichzeitig in Perfektion auszuspielen. Die Bad Drugs ziehen charmant und kompromisslos mit hörbarer und spürbarer Begeisterung alle Register der besagten Subkultur, die noch immer Menschen aller Altersgruppen rund um den Erdball in den Bann zieht und begeistert: Bad Drugs machen einfache, kurze Punkrock-Songs mit viel Herzblut und noch viel mehr Melodien. Dafür hat Matze ein Händchen - wie Weezer oder The Thermals auch. "Diese Band vereint für mich genau diese drei Strömungen im Punkrock, die mich am meisten beeinflusst haben", beschreibt Matze den Sound. "Zum einen der englische Punk mit Bands wie The Clash oder Sex Pistols, dann der amerikanische Punkrock der Achtziger Jahre mit Wipers, Scratch Acid, Descendents und Hüsker Dü, und natürlich die California-Punkwelle mit NOFX, Jawbreaker, ALL und Bad Religion. Daher kommt vielleicht auch meine Sucht nach Melodie." Zum ersten Mal überhaupt macht Matze durchgängig englische Texte. Die Lieder, schimpfen, poltern und lieben. Hier werden Fäuste in die Luft gereckt und auf den Boden gestampft und mitgesungen. "So ausgeglichen ich mittlerweile auch bin und wie gut es mir in meinem Leben geht habe ich trotzdem auch immer diese Wut in mir, es gibt so viele Sachen auf der Welt die sich unbedingt ändern müssen", sagt Matze. "Auf keinen Fall sind die BAD DRUGS eine "Weltretter-Band", es geht eher darum für etwas einzustehen und anzufangen. Das hat mich auch immer an Punk und Rebellion fasziniert: Diese ungebremste und unmittelbare  Energie, etwas aus Unzufriedenheit in Bewegung zu setzen um zu verändern." Bei den Bad Drugs geht es also nicht um verzweifeltes Anrennen gegen politische Umstände oder ungerechte Polizeigewalt, das kennen wir alle schon. Es geht um innere Einstellungen, gesellschaftliche Konventionen und verkrustete Denkweisen. Aber genauso auch darum eine gute Zeit, ein gutes Leben zu leben. BAD DRUGS are good, get addicted!
 
BLACK RABBIT spielen seit 2006 schnellen, soliden und unkomplizierten Rock`n`Roll mit einem Hauch von Punkrock und einer skandinavischen Note. Nach einer nahezu bayernweiten Zerstreuung der Bandmitglieder pausierte die Band ca. 2,5 Jahre bis heute. Allerdings kommen die Shows um Weihnachten nicht von ungefähr, das lang geplante Album findet diese Tage den Weg zum Mix- u. Mastering, weitere Konzerte im Winter und Frühjahr 2015 sind demnach geplant. Die Band hat Bock!!!
 
Matze Rossi: Singer/Songwriter, Familienvater, Yogalehrer, Sänger der Punkband Bad Drugs, Labelbetreiber, Dozent an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Der Tag müsste für Matthias Nürnberger aka Matze Rossi mindestens 30 Stunden haben. Trotzdem schafft es der Schweinfurter immer wieder, alles unter einen Hut zu bringen. Denn in ihm brennt ein Feuer, eine Leidenschaft für seine Musik, dass er gar nicht anders kann. Am 25.07.2014 erschien das neue Album "Und jetzt Licht, bitte!!!", mit dem Matze wieder deutlich zu seinen Wurzeln als Singer-Songwriter zurückgekehrt ist. Dorthin, wo alles begonnen hat. Nur er, seine Gitarre und Stimme. Keine Band, Keine Proben, keine Kompromisse. Unprätentiös und ungefiltert sind besonders die neuen Stücke, die wie das Leben mal fragil und leise sind aber auch stürmisch und laut alles überrollen. Manchmal ist weniger mehr könnte er sich auf die Fahne schreiben und reduziert alles auf die Geschichten oder Lebensabschnitte, die die Lieder erzählen. Kein Studio und kein Produzent! Matze nimmt die 13 Lieder alleine in seinem Keller auf. Fast ausnahmslos als First Takes kommen die Stücke auf den Tonträger. Ein mutiger Schritt neben den vielen deutschen und internationalen weichgespülten Hochglanzproduktionen. Die Ecken und Kanten verleihen der Produktion einen authentischen Charakter, so als würde Matze direkt neben seinen Hörern auf der Couch sitzen. Und vom ersten Ton an werden Matze Rossi-Fans spüren, dass sie im richtigen Film sind: die für ihn typische Melancholie freundet sich mit Hoffnung und flirtet mit der unbändigen Lebenslust. Zentrales Thema des Albums ist das Leben zu lieben und jeden Moment achtsam zu verbringen. Beeinflusst hat Matze im Schaffensprozess zum einen der Tod seines engen Freundes Wauz, dem Sänger von Red Tape Parade, aber auch seine eigene Yogapraxis und Yogalehrertätigkeit. "Das Leben ist so kurz und kostbar und es geht nicht darum etwas besonders Tolles zu tun, sondern alles was man tut zu etwas besonders Wunderbarem zu machen", sagt Matze selbst.

"...und ich sehe die Menschen, wie sie geboren werden, um dann irgendwann zu sterben, dazwischen geht es nur um atmen, um nehmen und geben, lieben und leben, welche Rolle nimmst du ein, auf welcher Seite willst du stehen, wie du dich entscheidest, liegt nicht in deinen Genen..." (aus "Wunder" vom Album "Und jetzt Licht, bitte!")

Mit anderen Worten schafft es Matze Rossi mit "Und jetzt Licht, bitte!!!" erstmals, die Energie und Atmosphäre seiner Konzerte auf einen "Studio"-Tonträger zu verewigen. Trotz allem ist und bleibt Matze aber ein echter Livemusiker, der bewusst den Kontakt zu seinen Hörern sucht. Mit Charme und Humor begeistert er überall altes und neues Publikum, wie er bei dem TVnoir-Auftritt im April 2014 auch im Fernsehen unter Beweis stellte. Das ist nicht das Ende, das ist der Anfang und wir werden noch sehr viel hören von Matze Rossi der Stück für Stück seinem Glück näher kommt!


DO 25.12., 22 Uhr, kleiner Saal:
Disco: Drum and Bass – konzentriert tanzen

X-Mas-Special mit der bewährten WTK-Crew!


FR 26.12., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: Jamaram

Der Reggae&Rock&Roll Zirkus JAMARAM ist und bleibt ON THE ROAD!

14 Jahre JAMARAM mit weit über 1.000 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt – und kein Ende in Sicht! Die Gigmonster aus dem Süden der Republik sind permanent auf Tour und freuen sich mit euch auf feucht-fröhliche Eskalation in den Clubs und auf Festivalbühnen. Auch im 14. Jahr der ereignisreichen Bandhistory lassen sich JAMARAM, nach jahrelangem Roadtrip längst zur Zirkusfamilie zusammengeschweißt, 
in keine Genre-Schublade pressen. Inspiriert von Reisen und Tourneen in über 20 Ländern, gibt´s ausgehend vom Grundkanon Reggae&Dub in der explosiven Liveshow on Top noch Ska&Latin&Pop, ne geballte Ladung Balkan Beats&Afrobeat auf die Ohren und fertig ist der Cocktail, der Fans und Band besoffen macht vor Glück. Wer Bock hat auf erstklassiges Live-Entertainment sollte sich dieses Monsterspektakel nicht entgehen lassen… Nichts wie hin und abgehen wie Popcorn oder einfach nur staunen! Aber nicht nur live haben JAMARAM viel zu bieten: So wird im Frühjahr 2014 nach 8 Studioalben und einer Live-DVD ein weiterer Longplayer mit Live-Impressionen und Highlights der letzen Jahre veröffentlicht, zudem wird eine 40-minütige Doku über die gemeinsame Tour mit den afrikanischen Künstlern der Acoustic Night Allstars im letzten Jahr zu sehen sein. Im Sommer 2014 stehen dann zwischen Tourleben und Festivals, Trips nach Brasilien und Afrika bereits wieder die Aufnahmesessions zum nächsten großen Projekt an: einem gemeinsamen Album mit Musikern aus Zimbabwe (VÖ 2015). Man darf auf jeden Fall gespannt sein, denn auch in Zukunft werden JAMARAM auf allen Ebenen Vollgas geben.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


FR 26.12., 23:30 Uhr, kleiner Saal:
Disco: Aftershow-Party

Die Aftershow-Party zum Jamaram-Konzert mit Dubstep & Reggae!
DJs: Schwompf Dubstep Einheit & Meddro5Billiona


SA 27.12., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: Light My Fire – a tribute to The Doors


TheDoors waren unzweifelhaft eine der eigensinnigsten Bands der 60-er Jahre, die mit ihrer legendären düsteren Musik das Leben und Lebensgefühl von Generationen prägten und heute noch prägen. Die TheDoors-Tribute-Band LIGHT MY FIRE ist eine der wenigen Doors-Coverbands Deutschlands, die es schaffen, ihr Publikum bei jedem ihrer Konzerte in den Bann der mystischen Klangwelt zu ziehen und das damit verbundene spirituelle Lebensgefühl perfekt zu vermitteln. Das Erfolgsrezept von LIGHT MY FIRE ist die einzigartige Darbietung der Doors-Musik - die Kombination aus ekstatischen Melodien und poetischen Inhalten - verbunden mit der Fähigkeit, die Botschaft der Texte der TheDoors auf der Bühne zu leben und zu beleben. Die Band LIGHT MY FIRE aus dem Raum Würzburg besteht aus international erfahrenen Musikern, die es durch ihre Bühnenshow und ihren Gesang geschafft haben, innerhalb kürzester Zeit eine der bekanntesten Doors-Tribute-Bands Deutschlands zu werden.
Mit großem Erfolg begeistern sie ihr Publikum bei zahlreichen Events, sowohl in renommierten Clubs als auch bei großen Festivals.

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich bei einem der sagenhaften LIGHT MY FIRE – Konzerten in die Welt der mystischen Musik der 60er Jahre entführen.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung, Tourist-Info und Main-Post / Hofheim: Musik Hofmann / Würzburg: Main-Post / sowie bei ALLEN Main-Post Geschäftsstellen mit Ticketservice / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


SA 27.12., 23 Uhr, kleiner Saal:
Disco: ACID over Schweinfurt

Acid Techno / Acid House / 303% Aceeeed!

Lineup:
23:00 - 01:00: Thor303
1:00 - 3:00: DJ ARG
3:00 - 5:00: Die Kybernauten - Official


MI 31.12., Kneipe:
Info: Die Kneipe hat an Silvester ab 21 Uhr geöffnet!
Silvester-Party in der Kneipe mit Singstar-Contest!


DO 01.01., Kneipe:
Info: Die Kneipe hat an Neujahr GESCHLOSSEN!

Zum Schweinfurter Kulturhaus Stattbahnhof geht es hier.

Passend zum Thema

Das Veranstaltungsprogramm des Schweinfurter Jugendkulturhauses im Alten Stadtbahnhof für November 2014

Das Veranstaltungsprogramm des Schweinfurter Jugendkulturhauses im Alten Stadtbahnhof für Oktober 2014

Das Veranstaltungsprogramm des Schweinfurter Jugendkulturhauses im Alten Stadtbahnhof für September 2014

Mehr aus der Rubrik

"Fuck You Wagner!" geht in eine neue Runde

Schweinfurt kompakt: Gästeführung am 02., 09., 16. 23. und 30. Juli 2016

Die neue Show der DDC feiert Premiere beim Nachsommer Schweinfurt

Teilen: