16.03.2014

von B° DP

(Quelle: Stadt Schweinfurt)

Nachwuchs-Forscher im Rathaus

OB Sebastian Remelé hat den potenziellen Nachwuchs für die Schweinfurter Hochschule und Unternehmen ins Rathaus eingeladen

Die 21 Teilnehmer am diesjährigen Regionalwettbewerb "Jugend forscht" aus den Schweinfurter Schulen. Der Empfang diente als Anerkennung für das Engagement der Jugendlichen und ihr Interesse für Wissenschaft und Forschung, das über die schulische Unterrichtsplicht weit hinausgeht.

"Gerade am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Schweinfurt und angesichts des Fachkräftemangels können wir nicht früh genug mit der Förderung unseres Nachwuchses beginnen", so Oberbürgermeister Sebastian Remelé, "deshalb freut es mich sehr, dass ich heute gleich 21 junge Forscher in unserer Mitte begrüßen konnte."

Der Regionalwettbewerb "Jugend forscht" ist ein bezirksweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in den Fachgebieten Arbeitswelt, Mathematik/Informatik, Biologie, Physik, Chemie, Technik sowie Geo- und Raumwissenschaften fördert. Insgesamt haben am diesjährigen Regionalwettbewerb Unterfranken 136 Schüler teilgenommen, darunter die 21 Jugendlichen aus Schweinfurter Schulen.

Passend zum Thema

Die besten deutschen Grillteams werden am 02. und 03. August 2014 in Schweinfurt ihren Champion ermitteln.

Zum Weltwassertag am Samstag, 22. März 2014 öffnen sich die Türen des Wasserwerks und des Wasserkraftwerks Schweinfurt.

Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt erhalten ab sofort Vergünstigungen im Wert von rund 200 Euro.

Mehr aus der Rubrik

Schweinfurt kompakt: Gästeführung am 4., 11., 18. und 25. Juni 2016

Praktisch für Radfahrer und Wanderer: der Landkreis Schweinfurt im Maßstab 1:25.000. Leiter des Vermessungsamts stellt Landrat neue Topographische Karten vor

Spargelsaisoneröffnung im Schweinfurter Land

Teilen: