07.06.2014

von B° MS

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Neue Ausstellung von D’oro-thea Göbel (Schweinfurt) in Wörners Schloss in Neuses am Sand. Vernissage am Sonntag, den 1. Juni 2014

Die Küstlerin

mit Hausherr Harald Wörner bei der Vernissage am 1. Juni

Stierische Kraft III

Wörners Schloss

Nach den sinnlichen Bildern von Martine Neubrand geht es in Wörners Schloss in Neuses am Sand erotisch weiter. D’oro-thea Göbel aus Schweinfurt zeigt Malerei – Skulpturen – Mixed Media in der Galerie von Wörners Schloss, Hotel-Weingut & Restaurant, in Neuses am Sand. Zur Vernissage am Sonntag, 1. Juni 2014 um 14.30 Uhr sind Sie herzlich eingeladen!

Sinnlichkeit, Stärke und Herzblut vereinen sich in den farbenfrohen Bildern und Skulpturen. Diese opulente malerische Farbenpracht zeigt die vitale Lebensfreude der Malerin. Markante Zeichnungen und grazile Linien sind charakteristische Merkmale ihrer Bilder. Figürliche Darstellungen und pulsierende Farbklänge entstehen in verschiedenen Techniken. "Die Chance, über die Kreativität zu kommunizieren, ist für mich ein wirkliches Gottesgeschenk", sagt D’oro-thea Göbel.

Gefühle sowie Emotionen sind ihre Antriebsfedern. D’oro-thea Göbel arbeitet seit über 10 Jahren als freischaffende Künstlerin. Ihre Werke finden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen im In- sowie im Ausland. Mehrmals im Jahr präsentiert D’oro-thea Göbel ihre freien Werke in Ausstellungen, im vorigen Jahr u.a. in Caen, der Hauptstadt der Normandie. In diesem Jahr sind weitere Ausstellungen geplant, so auch in Bozen, der Hauptstadt Südtirols, sowie in der Ausstellungshalle des Alten Rathauses in Schweinfurt.

Die Künstlerin ist bei der Vernissage am 1. Juni 2014 um 14.30 Uhr selbst anwesend – Sie können gespannt sein, was sie zu erzählen hat. Die Besucher der Vernissage werden von Winzer und Hausherrn Harald Wörner zu einem Umtrunk mit Cosmowein eingeladen, anschließend besteht die Möglichkeit, sich im Restaurant bei Kaffee & Kuchen, leckeren Spargelgerichten oder Brotzeiten vor dem Heimweg zu stärken!

Die Ausstellung bleibt ca. 5 Wochen in der Galerie von Wörners Schloss. Sie ist geöffnet von Mittwoch bis Sonntag, 10 – 18 Uhr.

Passend zum Thema

Geballte Weiblichkeit: Kunstausstellung in Wörners Schloss mit Bildern der Künstlerin Martine Neubrand aus dem Elsass eröffnet.

Ausstellung von Zeichnungen und kleinen Objekten des phantastischen Realismus des Ulmer Künstlers Florian L. Arnold in Neuses am Sand

Erstmals wird in den kühlen und dunklen Novembertagen Prichsenstadt am 16. und 17. November 2013 "erleuchtet".

Mehr aus der Rubrik

Grenzüberschreitungen sind die Triebfedern des Nachsommer Schweinfurt, musikalisch und in der Wahl der Spielstätten. Auch in diesem Jahr präsentiert das „Festival der Grenzüberschreitungen“, seit nunmehr 17 Jahren fester Bestandteil der fränkischen

 

Kulturlandschaft, wieder ein spannungsvolles Programm zwischen Jazz, Klassik, Weltmusik und Percussion – 2016 mit einer Extraportion Frauenpower!

 

Teilen: