02.03.2014

von B° DP

(Quelle: Stadt Schweinfurt)

22. Schweinfurter Frauenwochen

Im März finden zum 22. Mal die Schweinfurter Frauenwochen statt. Einige Highlights aus dem Programm:

Eröffnet wurden die Frauenwochen am 1. März in der Kleinkunstbühne im Schrotturmkeller. "Ungesättigt wie die Flamme" lautet das Stück über die feministische Antifeministin Lou Andreas- Salomé. Hans Driesel zeichnet ein Lebensbild dieser schillernden Persönlichkeit.

"Starke Frauen in Musik und Literatur" sind am 8. März in einem Gesprächskonzert mit der Konzertpianistin Agnes Krumwiede zu hören.

In dem Vortrag "Kraft der Worte" geht es bei Elke Riegger am 11. März um die wertschätzende Sprache.

Die Psychologin Dr. Daniela Tausch beschäftigt sich am 12. März mit dem Thema "Jeder Tag ist kostbar – was wir aus der Endlichkeit für unser Leben lernen können".

Am Ende der Frauenwochen werden im KuK zwei Frauenfilme im Rahmen des FrauenFilmFrühstücks angeboten: Der deutsche Film "Die mit dem Bauch tanzen" oder der saudi-arabische Film "Das Mädchen Wadjda" laden zu einem Kino-Sonntag am 16. März ein.

Parallel zu den Frauenwochen ist bis 6. März die Wanderausstellung "Blick dahinter - Häusliche Gewalt gegen Frauen" im Alten Rathaus zu sehen.

Passend zum Thema

Die besten deutschen Grillteams werden am 02. und 03. August 2014 in Schweinfurt ihren Champion ermitteln.

Nach der feierlichen Eröffnung durch Oberbürgermeister Sebastian Remelé hoffen die Beschicker am ersten Wochenende auf regen Besucherandrang.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet in der Zeit vom 28. November bis 23. Dezember statt.

Mehr aus der Rubrik

Grenzüberschreitungen sind die Triebfedern des Nachsommer Schweinfurt, musikalisch und in der Wahl der Spielstätten. Auch in diesem Jahr präsentiert das „Festival der Grenzüberschreitungen“, seit nunmehr 17 Jahren fester Bestandteil der fränkischen

 

Kulturlandschaft, wieder ein spannungsvolles Programm zwischen Jazz, Klassik, Weltmusik und Percussion – 2016 mit einer Extraportion Frauenpower!

 

Teilen: