28.06.2017

von B° RB

Wandern, Genuss und viele Geschichten

Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Juli

Wipfeld: Der Panoramaweg lockt mit zahlreichen Aussichten

Die erste Führung im Juli startet in Gerolzhofen. Die Kräuterhexe Hagesuse führt die Gäste am 1. Juli durch die Natur. Die Teilnehmer erfahren viel über heimische Kräuter und deren Wirkungsweise. Die Kenntnisse der Kräuterhexe von Heilpflanzen und den Naturgesetzen beruhen auf traditionelle Erfahrungen über Heilpflanzen und Naturgesetzen. Im Heilkräutergarten Nützelbauchaue zeigt die Kräuterhexe den Gästen die „Grüne Kraft“ der Natur. Beginn ist um 14.00 Uhr.

Über berühmte Schweinfurter Liebespaare handelt die Führung von Claudia Helldörfer am 5. Juli. Sie erzählt unter anderem über die Markgräfin Judith von der Peterstirn und Herzog Bretislaw und von Olympia Morata und Dr. Andreas Grundler. Nach einem Gläschen Wein der Schweinfurter Peterstirn nehmen die Gäste Teil an dem bewegten Leben Schweinfurter Persönlichkeiten, denen eines gemeinsam ist: Sie hatten alle die große Liebe gefunden. Beginn der Führung ist um 17.00 Uhr. 

Am 7. Juli findet die Gästeführung „Frauen werden sichtbar“ statt. In Schweinfurt schrieben nicht nur große Industrielle wie Sattler, Fischer oder Sachs und der Dichter Rückert Geschichte, sondern auch acht emanzipierte Frauen. Diese acht Frauen haben ebenso ihre Spuren in der Stadtgeschichte hinterlassen. Sie waren große Künstlerinnen oder unschuldige Opfer grausamer Machtverhältnisse. Frau Helldörfer erzählt auf diesem neuen Stadtrundgang von den Zeitzeuginnen die vom 17. bis ins 20. Jahrhundert gelebt haben. Die Führung beginnt um 16.00 Uhr. 

Die nächste Wanderführung führt in die Region Main Steigerwald. Wanderführer Roland Müller wandert am 9. Juli auf dem Panoramaweg. Der Panoramaweg lockt mit zahlreichen Aussichten, einer Landschaft mit Weinbergen und Wiesen, kleinen Wäldern und Streuobstwiesen sowie mit den zwei schmucken Ortschaften Wipfeld und Schwanfeld mit ihrem historischen Ortskern. Die Wanderung startet um 10.00 Uhr. 

In die Natur geht es auch am 12. Juli bei der Führung durch den Schwebheimer Kräuteranbau. In Schwebheim, dem Apothekergärtlein Frankens erzählt eine echte Kräuterbäuerin von den Geheimnissen der Gewürze und Kräuter. Die Führung in die Welt der Kräuterdüfte startet um 17.00 Uhr. 

Der Wipfelder Zehntgraf nimmt die Gäste am 14. Juli mit auf dem Zehntgrafen-Weinweg in Wipfeld. Der Wipfelder Zehntgraf ist die Symbolfigur der gleichnamigen Weinlage am „Tor zur Weinschleife“ und führt in historischer Tracht durch die Weinberge. Wie funktioniert der Weinbau heute und welchen Facetten gibt es über den Wein, sind nur einige der Fragen die er rund um das Thema erläutert. Der Höhepunkt der Wanderung ist die Verkostung von zwei Weinen in der „Zehntgrafen-Laube“. Start ist um 17.00 Uhr. 

… a königliche Speis, a Schönheitsplfeg und a Heilmittel zugleich! Der Ausflug auf den Spuren des traditionellen Gemüseanbaus im Gemüsegarten Frankens, dem ehemaligen freien Reichsdorf Gochsheim findet am 16. Juli statt. Längst hat sich das Bild in den Fluren Gochsheims verändert, viele Gemüse bzw. Pflanzenarten sind verschwunden und neue hinzugekommen. Welche es waren, warum sie heute keine Rolle mehr spielen und wie es weitergeht im Gochsheimer Gemüseanbau –all das erfahren die Gäste dieser kleinen Zeitreise. Start der Führung ist um 15.00 Uhr. 

Dr. Anja Gareiß erzählt am 19. Juli bei ihrer Führung über Kaiser und Könige die zu Gast in Schweinfurt waren. Die Gäste erfahren unter anderem, welchen Aufwand die Schweinfurter betrieben als Ludwig II. kam, was Otto von Griechenland in Schweinfurt erwartete und wie dem Prinzregenten Schweinfurt gefiel. Start der Führung ist um 18.00 Uhr. 

Am 21. Juli dreht auch der Nachtwächter Schweinfurts wieder seine Runden durch die nächtliche Stadt. In Originaltracht und Hellebarde läuft er durch das Schweinfurt im 19. Jahrhundert. Auf dem Weg durch die romantischen Gassen und entlang der alten Stadtmauern erzählt er Anekdoten und Geschichten aus der Zeit als Schweinfurt seine Reichsunmittelbarkeit verlor und bayrisch wurde. Der Rundgang startet um 21.00 Uhr. 

Mit dem Rad geht es am 23. Juli entlang dem Quertreiber Main. Die Teilnehmer radeln 35 km entlang des Mains, der als einziger deutscher Fluss von Ost nach West fließt. Von Schweinfurt geht die Tour bis Wipfeld vorbei an Staustufen, Weinlagen und über die Fähre. Wer möchten kann in der „Ankerstube“ bei fränkischer Hausmannskost rasten. (Ist nicht im Preis enthalten!). Zurück geht es dann auf der anderen Mainseite vorbei an Stammheim und Heidenfeld. Start der Tour ist um 14.00 Uhr. 

Guter Ort – Friedhof der jüdischen Bevölkerung im Schweinfurter Hauptfriedhof heißt die Führung am 26. Juli. Bei der Neuanlage des Friedhofes im Jahr 1874 wurde eine eigene Abteilung für die jüdischen Mitbürger vorgesehen, die bis heute besteht. Bei dem Besuch dieses Friedhofteiles erzählt Gertraud Hofmann mehr über die Geschichte der jüdischen Gemeinde von Schweinfurt. Verschiedene Grabstätten werden näher betrachtet und Lebensgeschichten über die hier bestatteten Personen erzählt wie über den Inhaber der Schuhfabriken Silberstein & Neumann und Heinemann, des Rabbiners Mayer Lebrecht oder der verunglückten Kinder Blumenthal. Beginn ist um17.00 Uhr (Herren benötigen eine Kopfbedeckung).  

Am 28. Juli geht es auf die Schweinfurter Leckerschmeckertour „Schöppeln, schlecken, schmecken“. Bei diesem Stadtrundgang mit Bratwurst, Eis und Wein erzählt Frau Warmuth von den Veränderungen der Stadt Schweinfurt. Sie erläutert über den Zusammenhang vom kulinarischen Wandel und der Entwicklung der Stadt. Die Genuss- und Wissensführung startet um 17.00 Uhr. 

Auch im Juli finden wieder jeden Samstag um 14.00 Uhr die beliebten Kompaktführungen statt. Jeden am Samstag um 14.00 Uhr können Gäste und Einheimische bis Ende September bei einem einstündigen Rundgang. Wissenswertes über die ältere und neuere Stadtgeschichte Schweinfurt erfahren. (1.Juli, 8.Juli, 15. Juli, 22. Juli, 29.Juli) 

Die Tickets für alle Führungen sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Schweinfurt 360°, Rathaus, Markt 1. erhältlich. Tel. 09721 – 513600. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Passend zum Thema

"Hört Ihr Leut’ und lasst Euch sagen ..." – so begann jahrhundertelang der Stundenruf der Nachtwächter

Straubing präsentiert umfangreiches Führungsprogramm für 2017

Kostümführungen, eine Schlossführung und eine Stadtführung auf weiblichen Spuren

Mehr aus der Rubrik

Zusätzliche Nachtwächterrundgänge in der Vorweihnachtszeit in Schweinfurt

Teilen: