03.09.2017

von B° RB

Gästeführungen

Große Auswahl an Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im September in Stadt und Landkreis Schweinfurt

Die Herbstwanderung – Von Baum zu Strauch - in den Schweinfurter Wehranlagen

Der September startet mit der Herbstwanderung „Von Baum zu Strauch“ in den Wehranlagen in Schweinfurt. Bäume haben viele Heilkräfte. Die Gästeführerin Reinhilde Hefter erklärt u.a. dass neben dem noch bekannten Lindenblütentee, eine Vielfalt von Essenzen aus den Bäumen gewonnen und zum Wohle angewandt werden können. Die Führung findet am 6. September um 17 Uhr statt. 

An den Ellertshäuser See führt die Gästeführung am 8. September. Die einzige Talsperre Unterfrankens liegt idyllisch im Wald. Die Teilnehmer erfahren über die Beweggründe der Baugeschichte, von seiner Entstehung und Nutzung und Geschichten vom „versunkenen“ Ort Ellertshausen. Beginn ist um 15 Uhr.

Am 10. September ist „Tag des offenen Denkmals“. Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten ihre Türen. An diesem Tag sind deutschlandweit Architektur- und Geschichtsliebhaben zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen. Das Motto dieses Jahr lautet: „Macht und Pracht“. Der Flyer zum „Tag des offenen Denkmals“ im Landkreis Schweinfurt liegt in der Tourist-Information Schweinfurt 360° aus. 

Die Führung entlang der westlichen Stadtmauer findet am 13. September statt. Die Gästeführerin Martina Barth führt entlang der in Schweinfurt gut erhaltenden Stadtmauer und erzählt von der reichsstädtischen Geschichte. Die Teilnehmer entdecken viele altbekannte Baudenkmäler, die mittlerweile im neuen Glanz erscheinen. Start ist um 17 Uhr.

Am 15. September wandert Ingrid Fickert entlang der Steinach und des Mühlenbachs von Schonungen nach Hausen. Der Weg der Mühlenwanderung läuft an sechs Mühlen vorbei. Am Ende erreichen die Gäste die Brauerei Martin mit gemütlichem Biergarten. Danach laufen die Teilnehmer zu Fuß zurück oder fahren wahlweise mit dem Stadtbus (nicht im Preis inbegriffen). Start ist um 15 Uhr. 

Waltraud Warmuth zeigt bei der Führung am 20. September „Damals in Schweinfurt – historische und neu gestaltete Einblicke“ wie sich das Stadtbild in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Die Stadt war lange Zeit gezeichnet von den Zerstörungen des 2. Weltkrieges. Vernichtung wertvoller Bausubstanz veränderte das Stadtbild bis in die Gegenwart. Die Führung beginnt um 18 Uhr. 

Aufgrund großer Nachfrage dreht der Nachtwächter Schweinfurts am 21. September wieder seine Runden durch die nächtliche Stadt. In Originaltracht und Hellebarde läuft er durch das Schweinfurt im 19. Jahrhundert. Auf dem Weg durch die romantischen Gassen und entlang der alten Stadtmauern erzählt er Anekdoten und Geschichten aus der Zeit als Schweinfurt seine Reichsunmittelbarkeit verlor und bayrisch wurde. Der Rundgang startet um 21.00 Uhr. 

Der Ebracher Hof, die Salvatorkirche und die Wallanlagen sind die besonderen Anlaufstellen der Gästeführung „Zürch-Streifzuges ins Mittelalter“. Die Zürch ist eines des ältesten Viertel der Stadt. Herr Klaus Reimann erzählt viele Geschichten aus der Vergangenheit. Am Ende geht es in die kleine Kaffeerösterei in der Rückerstrasse. Hier erfahren die Teilnehmer Interessantes über traditionelle Röstverfahren und genießen einen Espresso. Die Führung findet am 22. September um 15 Uhr statt. 

Auf den Spuren Friedrich Rückerts in Schweinfurt wandeln die Teilnehmer am 27. September. Obwohl er nur wenige Jahre in Schweinfurt gelebt hat, erinnern doch zahlreiche Orte an ihn und seine Familie. Der Rundgang ist verbunden mit entsprechenden Auszügen aus Rückerts Werken. Treffpunkt ist um 17 Uhr. 

Am 29. September wird es romantisch. Auf dem Sektspaziergang durch die nördliche Altstadt gibt es ein Gläschen Sekt und eine romantische Führung durch die Winkel der historischen Altstadt. Im Weißen Turm genießen die Teilnehmer zum Abschluss noch ein Gläschen Wein. Start ist um 18 Uhr. 

Auch im September finden wieder jeden Samstag um 14.00 Uhr die beliebten Kompaktführungen statt. Dabei erfahren Gäste und Einheimische bei einem einstündigen Rundgang Wissenswertes über die ältere und neuere Stadtgeschichte Schweinfurt. (2. September, 9. September, 16. September, 23. September, 30. September)

Am 7. Oktober findet die Original Schweinfurter Schlachtschüssel statt. Die Karten sind nur im Vorverkauf bis zum 29. September erhältlich. Im Gasthaus Zellertal erleben die Gäste ein kulinarisches Highlight. Hierbei wird frisch gekochtes Schweinefleisch auf blank gescheuerten Holzbrettern angerichtet und gegessen. Dazu wird frisches Bauernbrot, Meerrettich und heißes, frisch aus dem Sücht geschöpftes Sauerkraut gereicht. Schlachtschüssellieder und ein guter  Zwetschgenschnaps runden das kulinarische Vergnügen ab. Das Vergnügen beginnt um 12.30 Uhr. 

Die Tickets für alle Führungen sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Schweinfurt 360°, Rathaus, Markt 1. erhältlich. Tel. 09721 – 513600.Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Passend zum Thema

"Im Viertel der Färber und Lederer". Geschichten von Nestlern, Innschiffern, Färbern und Lederern

Abends ins Museum - Führungen nach Museumsschluss im Pfalzmuseum Forchheim: "Prager Pracht im Haus der Macht". Am 10. Mai 2017, 19 Uhr

Das Tourismusbüro Pottenstein weist für die kommenden Tage auf folgende Veranstaltungen hin

Mehr aus der Rubrik

Reformation, Rückert, Literatur und viele andere Themenführungen: Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Oktober

Gästeführungen im Mai der Tourist-Information Schweinfurt 360°. Die Tourist-Information Schweinfurt 360° bietet im mai wieder ein abwechslungsreiches Programm

Teilen: