25.08.2017

von Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. B° RB

Blind-Date-Lesungen

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.: Der Deutsche Buchpreis auf Lesereise: Die Nominierten 2017 kennenlernen

Longlist

In den kommenden Wochen können Literaturinteressierte in ganz Deutschland die Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2017 näher kennenlernen. 

Bei zehn Blind-Date-Lesungen stellen Autorinnen und Autoren ihre Romane vor, die auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2017 stehen. Wie bei einem Blind Date wissen die Besucher der Veranstaltung vorher nicht, wer sie erwartet.

Erst vor Ort wird der Gast vorgestellt. Welche Autorinnen und Autoren mit ihren Romanen auf der Longlist stehen, ist unter www.deutscher-buchpreis.de abrufbar.

316 Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins – 46 mehr als im Vorjahr – hatten sich im Vorfeld als Veranstalter beworben. Aus den Bewerbungen wurden acht Buchhandlungen ausgelost, die von den Autorinnen und Autoren besucht werden. Die Deutsche Bank Stiftung, Förderer des Deutschen Buchpreises, und das Goethe-Institut Dänemark richten zudem jeweils eine Lesung aus.

Die Blind-Date-Lesungen im Überblick:

28. August 2017, 19.30 Uhr

Arkaden-Buchhandlung

22941 Bargteheide

Bahnhofstraße 5

Tel.: 04532 / 28 18 00

Veranstaltungsort:

Stadthaus Bargteheide

Am Markt 4

22941 Bargteheide

1. September 2017, 19 Uhr

Buchhandlung Bräunling

82178 Puchheim

Lochhauser Straße 18

Tel.: 089 / 84 03 90 39

Veranstaltungsort:

Evangelische Kirche

Allinger Straße 24

82178 Puchheim

1. September 2017, 19.30 Uhr

Buchhandlung Bücherwurm

93049 Regensburg

Franz-von-Taxis-Ring 53

Tel.: 0941 / 380060

3. September 2017, 19.30 Uhr

Hiltruper Buchhandlung

48165 Münster

Marktallee 46

Tel.: 02501 / 98 79 40

Veranstaltungsort:

Kulturbahnhof Hiltrup

Bergiusstraße 15

48165 Münster

4. September 2017, 19.30 Uhr

Buchhandlung Buch & Kunst

08209 Auerbach

Neumarkt 12

Tel.: 03744 / 21 23 66

Veranstaltungsort:

Stadtbibliothek Auerbach

Schloßstr. 9

08209 Auerbach

5. September 2017, 19 Uhr

Deutsche Bank Stiftung

60325 Frankfurt

Taunusanlage 12

Kontakt: veranstaltungen@deutsche-bank-stiftung.de

5. September 2017, 20 Uhr

Buchhandlung Bücherinsel

64807 Dieburg

Markt 7

Tel.: 06071 / 51 07

7. September 2017, 17 Uhr

Goethe-Institut Dänemark

1360 Kopenhagen

Frederiksborggade 1, 2. th,

Tel.: +45 (0)3336 6456

8. September 2017, 19 Uhr

Buchhandlung Behm

16540 Hohen Neuendorf

Schönfließer Straße 9

Tel.: 03303 / 40 37 73

10. September 2017, 18.30 Uhr

Buchhandlung Isabell Hoffmann

57439 Attendorn

Ennester Str. 16

Tel.: 02722 / 28 38

Veranstaltungsort:

Kaffeehaus am Dom

Kölner Straße 7

57439 Attendorn

Longlist-Abend am 30. August in Hamburg

Erstmals stellen sich Longlist-Autorinnen und -Autoren bei einer gemeinsamen Veranstaltung vor: Eine Vielzahl der Nominierten liest am 30. August 2017 ab 19 Uhr in der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg und der Freien Akademie der Künste sowie mit Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius statt, Kulturpartner ist NDR Kultur. Karten sind erhältlich unter www.literaturhaus-hamburg.de. 

Der Deutsche Buchpreis wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung vergeben. Förderer des Deutschen Buchpreises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland.

Weitere Informationen zum Deutschen Buchpreis 2017 können abgerufen werden unter www.deutscher-buchpreis.de.

Passend zum Thema

Kaufintensität steigt weiter, Käuferzahl geht zurück

Jury nominiert 20 Romane für die Longlist. 200 Titel waren in der Auswahl. Shortlist wird am 12. September veröffentlicht. "Buchpreisblogger" stellen Titel auf www.deutscher-buchpreis-blog.de vor

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2017: Eva Menasse hält Laudatio auf Margaret Atwood

Mehr aus der Rubrik

Brief an Präsident Erdoğan: Lassen Sie Aslı Erdoğan ausreisen! Update: Die türkische Autorin Aslı Erdoğan hat ihren Reisepass zurückerhalten und kann höchstwahrscheinlich zur Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises am 22. September 2017 ausreisen

Bundesweite Regionalbuchtage: Buchhandlungen und Verlage feiern Literatur aus ihrer Region

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. - Deutscher Buchpreis 2017: Sechs Romane im Finale

Teilen: