Museum Altes Gymnasium

Museum Altes Gymnasium

Das Museum im Alten Gymnasium, einem Renaissance-Gebäude von 1582, ist das Stammhaus der Museen und Galerien der Stadt Schweinfurt, die bereits 1890 gegründet wurden. Schwerpunkte der heimatgeschichtlichen Sammlung sind die Frühgeschichte seit dem 9. Jahrhundert, die Reichsstadtzeit, die Bürgerkultur, das Zunftleben und der Beginn der Industrialisierung. Ein Rundgang durch das Museum gibt Einblick in die mittelalterliche und reichsstädtische Vergangenheit, bietet Kleinodien der ortsansässigen Zünfte wie der Silber- und Goldarbeiter oder der Fischer- und Schiffer, zeigt Ausschnitte aus der Produktpalette des Frühindustriellen Wilhelm Sattler (1784-1859), das erste Tretkurbelfahrrad des Schweinfurter Erfinders Philipp Moritz Fischer und eine Kugelmühle von 1890 aus der Pionierzeit der Kugellagerfertigung. Eine eigene Abteilung ist dem Werk des Dichters und Orientalisten Friedrich Rückert (1788-1866) sowie der "Welt des Kindes" gewidmet. In der graphischen Abteilung (Bestände des 16.–21. Jahrhundert) wird auch das Herbarium Emmert verwahrt, eine aus über 100 Konvoluten bestehende einzigartige Pflanzensammlung, die der Pfarrer Dr. Friedrich Emmert (1802-1868) in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt und in seiner "Flora von Schweinfurt" dokumentiert hat.

Anschrift:
Martin-Luther-Platz 12
97421 Schweinfurt

Informationen:
Tel.: 09721-51 479
e-mail: museen-galerien@schweinfurt.de

Öffnungszeiten:
Fr 14:00-17:00 Uhr
Sa + So 10:00-13:00 und 14:00-17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 1,50 €
Familien: 3,00 €
Kinder: Frei (bis zum vollendeten 16. Lebensjahr)
Schüler: Frei im Klassenverband
Ermäßigt: 1,00 € (Gruppen ab 10 Personen, Schwerbehinderte, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende)

Teilen: